Bertlicher Straßenläufe

Das war ein Ticken zu warm....

Der 30er in Bertlich sollte ein reiner Trainingslauf werden. Das Training wurde in der Woche nicht reduziert, am Freitag stand sogar noch ein 15 km-Lauf mit 10 km in 4:30 Min. auf dem Programm. 

Geplant war ein lockeres Tempo und schnellerer zweiten Hälfte. Letztlich kam die ursprünglich geplante Zeit heraus, aber völlig anders als gedacht. 

 

Deshalb ist es eigentlich völlig nichtssagend. Das warme Wetter machte heute vielen einen Strich durch die Rechnung. Als uns die Halbmarathonis und Marathonis kurz vor dem Start entgegen kamen, sahen einige schon arg mitgenommen aus. Unsere Startzeit mit 12:00 Uhr für einen 30er absolut uneignet - aber egal - es sollte ja schließlich ein flotter Trainingslauf werden. Kurzfristig wurde die Strecke geändert und so wurde aus 2 Runden, nunmehr 3 Runden - fast identisch mit der 10er Strecke mit einen kleinen Ausgleich in der 2. und 3. Runde. Mir persönlich gefällt die alte Strecke besser und ob der neue Kurs nunmehr schneller ist, wage ich zu bezweifeln. Denn hier ist man noch mehr der Sonne ausgesetzt, als der teilweise schattige Streckenabschnitt bei Feuler und den Forellenteichen. Desweiteren wurde zwar somit das hügelige bei Feuler herausgenommen, zudem muss man nun jedoch 3 mal die Eisenbahnbrücke hochlaufen. Gerade in der 3. Runde fiel zumindest mir das doch sehr schwer.

Start war auf Höhe der Turnhalle und schon nach ein paar Metern zog sich das relativ kleine Teilnehmerfeld gut auseinander. Locker laufen hieß es für mich. Was ist momentan locker bei mir ? Ich meinte ruhig anzugehen und hatte nach dem ersten Kilometer eine 4:27 Min. auf der Uhr. Aber es fühlte sich einfach gut und ruhig an. Der 2. und der 3. Kilometer, zwar ein wenig versucht rauszunehmen, trotzdem lief alles so leicht und einfach. Über den Feld war man der prallen Sonne ausgesetzt und nur das kurze Stück in Höhe der Eisenbahnbrücke bot teilweise Schatten. Der Rest einfach nur Sonne pur. Weil alles sich so einfach anfühlte, warf ich meine ganze Rennplanung über den Haufen. Anstatt zu bedenken, das die Sonne sicherlich Tribut forderte, war nun mein Ziel ein 4:35er Schnitt zu laufen und versuchen in der 3. Runde schneller zu werden. Da kam dann einwenig zu viel die Euphorie der letzten Trainingseinheiten zum Vorschein. Dumm ! Einfach dumm ! In der ersten Runde hatte man noch den Vorteil Halbmarathonis und 10er Läufer zu überholen, was einen zusätzlich beflügelte. In der zweiten Runde lichtete sich jedoch das Feld. Die Zehnerzeit lag bei 44:52 Min. und ich fühlte mich klasse. Als es zum 2. Mal aufs Feld ging, war der Kopf schon sehr am glühen. Da es ein Test-Lauf blieb ich an jeder Verpflegungsstation stehen, trank was und goß mir einen Becher Wasser über den Kopf. In Sichtweite 2 Läufer des 30ers und viele Marathonis, die ins Gehen verfallen waren. Die Kilometerzeiten weiterhin recht gleichmäßig und zum Ende der 2. Runde hatte ich sogar zu einem der Läufer aufgeschlossen. 

 

Mit 1:30:10 Std. bei Kilometer 20 lief alles ideal. Bei der Versorgungsstation bei ca. km 21 ließ ich mir viel Zeit, die Hitze hatte mich nun voll erwischt. Und nun ging es zum 3. Mal die Eisenbahnbrücke hoch. Da ich mich nicht völlig auspowern wollte, legte ich einfach die eine oder andere Pause ein. Trotzdem strengte es nun mehr an, als ich mir vorgenommen hatte. Ich verlor viel Zeit, aber was sollte es ? Mich konnte keiner mehr überholen, hinter mir war weit und breit keiner zu sehen und die Vorderleute waren auch schon fast außer Sichtweite. So hatten die letzten Kilometer in keinster Weise etwas mit gemütlich zu tun gehabt. In Amsterdam wäre dieser Lauf ein Fiasko geworden, aber Gott sei Dank, ist das ein Denkzettel rechtzeitig vor dem Marathon. 

 

Mit 2:20:30 wurde ich Gesamt-11. - aber die Platzierung war mir letztlich auch völlig egal. Wie sehr das Feld auseinander gezogen war, zeigt das die Gesamt-12. rund 4 Minuten hinter mir war. Einsamlaufen in Bertlich: Das ist oft das Schwierige an Bertlich.

 

149. Wettkampf Datum Distanz Zeit Gesamtplatz AK-Platz
  25.09.2011 30 km 2:20:30 Std. 11. von 75 5. von 15 

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de