Rund um meine Vorbereitung zum Viva-West-Marathon

Hier in unserem Blog möchte ich Euch gerne alles rund um meine Vorbereitung zum Viva-West-Marathon schreiben. Warum? Weil es für mich etwas ganz Besonderes ist. Zuerst plante ich nur eine Teilnahme, weil die Strecke eben auch durch unsere Heimat geht. Dann kam der Plan mit einer Zielzeit sub 4 Stunden, die ich eigentlich gar nicht mehr anstreben wollte, weil ich es bisher schon öfter vor hatte und doch nicht geschafft habe. Sich so viele Wochen auf einen Tag vorzubereiten und an Tag X dann doch immer wieder das Ziel nicht erreichen, ist nicht schön. Es gibt immer wieder Faktoren, die dazu beitragen - sei es das Wetter, sei es eine evtl. Verletzung, sei es wegen Krankheit oder einfach nur schlechte Tagesform. Doch irgendwie packte es mich dann doch, mir das Ziel zu setzten, als wir in der WAZ gelesen haben, dass sie Marathonläufer/-innen suchen, über die sie berichten möchten. Kurz entschlossen, schrieben wir dort hin. Alles ging ganz schnell und ich war genommen :-) Gestern hatte ich dann einen vor Ort Termin in Wittringen, mit Herrn B. & Herrn ?. Bei eisigem Wind fror Herr B. und konnte es nicht fassen, dass mir in meiner Laufbegleitung nicht kalt war. Aber ich hatte so viel Adrenalin, wie vor einem Marathon :-) Aber trotz der Kälte hatten wir ein tolles Gespräch und anschließend mussten natürlich auch noch ein paar Fotos geschossen werden. Neben dem Bericht (welcher hoffentlich am 22.02. in der WAZ - Lokateil Gladbeck erscheint) kommt nämlich auch noch ein Portät. Ich freue mich riesig und bin riesig gespannt :-)

 

Vielen Dank an die WAZ - insbesondere an Herr B.

 

Foto: WAZ, Lutz von Staegmann
Foto: WAZ, Lutz von Staegmann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de