Das letzte halbe Jahr....

Das Laufen macht noch immer Spaß........

 

Wer diese Seite verfolgt, wird gesehen haben, dass wir noch Wettkämpfe von Zeit zu Zeit laufen, jedoch nicht mehr in diesem Umfang. Das letzte halbe Jahr war bestimmt mit vielen gesundheitlichen Ausfällen bei uns beiden. Meinen linken Fuss geht es nunmehr seit fast einem Jahr nicht besser. Ich habe zwischenzeitlilch den Orthopäden gewechselt und bin bei einem ganz neuen Arzt in Behandlung. Dieser versucht es nunmehr zunächst mit einer Ultraschall-Therapie. Ob es besser wird, konnte er mir nicht versprechen - zumal das Sprunggelenk und die Achilles-Sehne Probleme macht. Es wird sich nach zeigen, wie es weiter geht. So jedenfalls hat das nichts mit schönem Laufen zu tun. Die Beschwerden sind im Alltag, ja sogar Nachts mein ständiger Begleiter. Beim Laufen ist es unabhängig ob schnell oder langsam - es schmerzt deutlich. so mache ich nunmehr seit längeren deutliche Abstriche in dem Kilometerumfängen. Schnelle Einheiten sind kaum dabei. Abgelenkt von den Beschwerden ist man meist, wenn ich mit Angelika zusammenlaufe. In den manchmal stundenlangen Gequatsche vergisst man die Schmerzen, auch wenn sie einen meist immer wieder einholen. Gerade die gemeinsamen Läufe sind die Schönsten, auch wenn ich zwischendurch genauso gerne meine Einheiten runterspule. Die Interkostalneuralgie macht mir seit dem Hermannslauf ebenfalls Probleme, aber es ist auf jeden Fall diesbezüglich sehr viel besser geworden. Grund sicher u.a. deshalb weil ich mehr oder weniger seit dem Sommer-Gran Canaria-Urlaub Übungen hierzu mache. Dort war es morgens am Strand, hier zu Hause oft sogar im Büro. Die Beschwerden sind weniger geworden - aber der Fuss reicht ja auch :-)

So jetzt genug gejammert ! Zu den Wettkämpfen: Der Hermannslauf ohne Vorbereitung dazu war sehr bescheiden. Aber ich hatte mir auch kein festes Ziel gesetzt. Trotzdem war ich überglücklich im Ziel, da es in diesem Jahr mein 10. Hermann war! Danach war erstmal lange Wettkampf-Pause. Erst nach dem Urlaub packte ein die Wettkampf-Lust und ich begleitete Angelika in Rorup beim Halbmarathon und in Dülmen beim Zehner. Irgendwann bekam ich jedoch auch richtig Lust mal wieder in meinen Tempo zu laufen. Gerade richtig dazu, der 1. Bocholter Halbmarathon. Eine Top-Veranstaltung - die von nun an sicherlich ein fester Bestandteil in der Jahresplanung ist. Toll organisiert, tolle Strecke und eine klasse Stimmung mit vielen Event-Points. Durch das Larifari-Training konnte ich nichts erwarten, aber umso überraschter war ich jedoch, das es mit einer 1:41:12 Std. doch hervorragend klappte. Locker gestartet und komplett gleichmässig gelaufen mit nahezu identischen Splitts. Und zudem eine coole Gesamt-Platzierung. Das machte Lust auf mehr und nur eine Woche später starteten wir beim Schermbecker Halbmarathon. Dieses auch mit einer Besonderheit: Ich lief zum ersten Mal einen Wettkampf ohne Laufuhr, denn diese gab nach dem Verfall der Garantie "den Geist auf". Ersatz hatten wir keine - ich habe nichtmals eine Armbanduhr :-) So lief ich auf "gut Glück" und Gefühl! Aber gerade auf einer Halbmarathon-Distanz ist es doch besser einen gewissen Anhaltspunkt oder Zwischenzeit zu haben. Beim 10er kann man einfach sagen: Renn was Du kannst, du bist gleich im Ziel. Aber bei einem Halbmarathon in einem geschätzten Tempo, möchtest Du weder zu schnell noch zu langsam angehen. Ich steckte mir zwar mein Handy in die Laufhose, aber im Lauf dieses rauszukramen und auf die Uhr zu schauen, war auch nicht toll. So wagte ich lediglich bei km 10 und 15 einen Blick darauf. Wer den Schermbeck-Halbmarathon kennt, der weiß bei km 19,3 kommt noch eine fiese Rampe. Da ich dachte ich läge auf Kurs 1:44 bis 1:45 Std., legte ich an diesem Abschnitt eine gute Pause ein. Erst als ich auf die letzten Meter merkte, Du hättest sogar in etwa eine 1:41:xx laufen können, wenn diese Pause nicht gewesen wäre - ärgerte ich mich doch ein wenig. Trotzdem fand ich die 1:42:42 Std. unter den Umständen sehr gut.

Übrings ist auch im diesen Jahr wieder ein Weihnachtslauf von uns geplant. Diesmal geht es in die Erler Heide über die Distanzen von 17 km und 21 km. Mehr demnächst hier auf dieser Seite.

 

291. Wettkampf Datum Distanz Zeit Gesamtplatz AK-Platz Schuh
Schermbeck 08.09.2019 HM 1:42:42 Std.  52. von 146
 3. von 8 Saucony Ride

 

 
   
290. Wettkampf Datum Distanz Zeit Gesamtplatz AK-Platz Schuh
Bocholt 01.09.2019 HM 1:41:12 Std.  172. von 1.115
13. von 53 Saucony Kinvara