28. Emmericher Adventslauf

 

13. Wettkampf

 

Laufzeit 2:10:42

 

Platz 276 von 283 Teilnehmer

 

Platz 11 in AK

Emmericher Adventslauf / 11. Dezember 2005 / Halbmarathon

 

TOPP-Zeit bei meiner Premiere

 

Heute erreichte ich, mit Roland an meiner Seite, ein Ziel, an welches ich selbst nicht geglaubt habe !!!! Roland, wie er ist, startete mit Kamera, damit man auch ein paar Fotos schießen kann. Ich erhoffte mir eine Zeit von rund 2 Stunden 20 Minuten und erreichte eine TOP-ZEIT von 2 Stunden 10 Minuten und 37 Sekunden. Es war ein perfekter Lauf, bei 6 Grad und trockenem Wetter. Alles war von Roland und mir perfekt geplant. Ob Getränke, Gel-Ships und Power-Gel, alles war genug da. Ich nahm ein Gel-Ship und 3 Power-Gels zu mir. Vor dem Start hatten wir schon viel Spaß und lachten viel. Eigentlich passiert dann immer irgendetwas, wenn wir so viel lachen, aber es war alles perfekt.


Wir liefen bis ca. KM 5 mit einer Gruppe von ca. 12 Leuten zusammen (u. a. die beiden auf Foto 1 im Hintergrund). Bei KM 5 jedoch lagen sie noch vor mir und das Ziel erreichten sie als letzter. Witzig war, dass der Läufer in schwarz am Anfang des Laufes seine Kollegen fragte, ob es o. k. sei, wenn er sein Tempo läuft und tatsächlich ja erst schneller war (-: !!! 


Bei KM 5 lag ich mit knapp unter 28 Minuten (einem Schnitt con 5:35) bei meiner persönlichen Bestzeit.
Nach KM 5 erreichten wir dann einen netten Anstieg, der dann die Gruppe auseinander riss und jeder sich so auf sein Tempo einstellte. Bei ca. KM 7 überholten wir dann die beiden, die auf Foto 1 hinter mir sind.
Das 2. Foto ist dann in Holland fotografiert worden, wo wir einen kleinen Vorort durchliefen und dann Richtung S`Heerenburg erreichten. Das war ein Highlight dieses Laufs. !!! Es war ein kleiner altertümlicher, schöner Ort, mit einer tollen Burg, an der man vorbei lief. Insgesamt lief man 6 KM in Holland. Eine tolle Idee!!!


Ich kann sagen, dass es heute, konditionell einer meiner besten Wettkämpfe war. Auch wenn ich von den 21,1 KM, zwei mal bei einem Durchschnittstempo von rund 7 Minuten lag, weil ich mich erholen musste, klappte es einfach super gut. Bis KM 19 schaffte ich dann noch drei Teilnehmer zu überholen und das baute dann noch einmal auf. Die letzten beiden KM waren dann schwer und ich ersehnte mir das Ziel. Glücklich liefen Roland und ich dann Hand in Hand ins Ziel. Natürlich nachdem Roland noch schnell ein Foto schoss (-:


Roland lief zwei mal etwas weiter vor um ein Foto zu machen und da merkte man sofort, dass es ungemein wichtig ist, eine mentale Unterstützung zu haben. Es ging mir komischerweise sofort schlechter, obwohl er ja nicht weit weg war. Ich bin total froh, dass er mich heute dabei unterstützt hat.


Im allgemeinen kann man sagen: "Es ist ein schöner landschaftlicher Lauf, mit ein paar Anstiegen, welche aber zu meistern sind". Dieser Lauf ist von der Strecke her zu empfehlen. Schade ist, dass es fast null Publikum gab. Einige Wegbeschreibungen, wo man was findet am Veranstaltungsort waren absolut miserabel. Als wären alle Läufer schon Jahre dabei. Ebenfalls waren die Helfer, welche sehr zahlreich vertreten waren, mit dem Abbau sehr schnell dabei.


Am Ende dieser Premiere holten wir dann in der Aula unser T-Shirt ab und machten uns erneut auf dem Weg nach Holland. Dort belohnten wir uns dann mit Pommes spezial und Frikandel spezial (-:

Ein zusätzliches Highlight meiner Leistung ist wie folgt:


Ich erreichte eine Bestzeit auf 5 KM / meine zweitschnellste Zeit auf 10 KM. Ebenfalls war meine Durchschnittsgeschwindigkeit mit 6 Minuten 11 Sekunden pro KM schneller, als bei meinen ersten 10er Wettkämpfen.

 

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de