Wann geht es endlich los :-)
Wann geht es endlich los :-)

10. Raesfelder Volkslauf

 

7. Wettkampf

 

Laufzeit 30:30

 

Platz 84 von 102 Teilnehmer

 

Platz 4 in Altersklasse

Hier möchte ich meine Bestzeit knacken !!!

  

07. Mai 2005:

 

Nachdem ich so eine gute Zeit beim Kemnader-Lauf bei 5 KM erreicht hatte, habe ich mir als Ziel gesetzt so bald wie möglich an einem 5 KM-Lauf teilzunehmen, um meine bisherige Bestzeit zu knacken. Ich habe mich dafür, für den Raesfelder Volkslauf am 27.05.2005 entschieden und bin auch schon dort gemeldet. Heute hatte ich als Trainingseinheit eh einen Tempolauf, den ich dazu nutzte, mich noch einmal auf 5 KM zu testen. Ich erreichte mit einer Zeit von 0:29:45 (Std.-Min.-Sek.) mein Ziel und freute mich darüber sehr. Wenn ich so eine Zeit im Training erreiche, bin ich ganz optimistisch es zu schaffen. Schließlich fehlten mir heute nur 11 Sekunden um eine Bestzeit zu haben. Und bis zum 27.05. habe ich ja auch noch ein paar Trainingseinheiten.


20. Mai 2005:

 

Nun ist bis zu diesem Tag noch eine Woche. Ich freue mich wahnsinnig auf diesen Lauf und bin weiterhin sehr optimistisch meine neue persönliche Bestzeit zu laufen. Gesundheitlich geht es mir recht gut, bis auf ein paar leichte Probleme in den Beinen bzw. im linken Bein. Es ist zwar zur Zeit nicht so extrem, dass es mich groß einschränkt, aber man hat immer Angst, dass es wieder schlimmer wird. Im Großen und Ganzen kann ich aber sehr zufrieden sein, denn seit ich im März wieder mit dem Training angefangen habe, kann ich ihn stets leicht steigern. Ich bin einschließlich heute schon auf 78 KM für diesen Monat und das ist für mich schon viel. Mein bisheriger Rekord lag bei 90 KM und das war im letzten Monat. Diesen werde ich aber, wenn nichts dazwischen kommt auch knacken.

 

19. Raesfelder Volkslauf / 27. Mai 2005 / 5 KM

 

Trotz einer Hitze von 31 Grad, meine zweitbeste Zeit !!!!

 

Heute war der Tag gekommen, an dem ich meine Bestzeit knacken wollte und bis vor 2 bis 3 Tagen war ich auch noch ganz optimistisch. Bis ich erfuhr, dass es sehr heiß werden soll. Und so war es ja nun tatsächlich.

Bei 31 Grad und zu 80 % sonniger Strecke, war es nicht möglich, mehr aus mir heraus zu holen.

 

Die Strecke hatte zwar einen recht steilen Anstieg, den man 2 Mal zu bewältigen hatte, aber sie war trotzdem sehr schön. Ich lief bis KM 4, wo Roland stand und mir eine Wasserflasche reichte, die ich mir überm Kopf kippte, sehr gut in meiner zeitlichen Vorgabe. Dort hatte ich eine Zeit von 23:22 und es hieße, wenn ich den letzten KM in 6 Minuten gelaufen wäre, hätte ich die gleiche Zeit, wie meine bisherige Bestzeit, aber ich bekam so ein Einbruch, dass ich für den letzten KM knapp über 7 Minuten benötigte.

 

Eine kleine Erfrischung bekam ich noch einmal so ca. 500 Meter vor dem Ziel, dort stand ein Teenager-Mädchen mit einem Gartenschlauch. Ich hielt meinen kompletten Kopf darunter und lief weiter. Auch wenn es gut tat, die Atmung war so schwer, dass es da natürlich keinen Einfluss drauf hatte. Im Zieleinlauf schaffte ich noch einen Spurt hinzulegen, weil knapp hinter mir jemand zu seiner Mitläuferin sagte, "komm die packst du locker". Das ließ ich nicht zu und gab mir erstaunlich viel Kraft. Sie schaffte es nicht an mir vorbeizukommen. Darüber habe ich mich gefreut. Im großen und ganzen muss man sagen, auch wenn es kein super großer Lauf war, und ich nicht meine Bestzeit schaffte, es war ein sehr schöner Lauf und ich bin vollauf zufrieden !!!

 

Mein Abschlusswort: "Man war das schwer !" Ich komme trotzdem wieder :-)

 

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de