Einfach mal ein wenig Natur
Einfach mal ein wenig Natur

4. Volkslauf " Rund um den Kemmnader See "

 

6. Wettkampf

 

Laufzeit 1:03:24

 

Platz 317 von 336 Teilnehmer

 

Platz 19 in Altersklasse

19. April 2005:

 

Über einen Monat Training ohne erhebliche Probleme

 

Nun trainiere ich seit über einem Monat und ich muss sagen, es geht mir richtig gut. Ich lief im Monat März insgesamt 67 KM, obwohl ich ja erst am 12.03. wieder mit dem Training begann. Am Ende des Monats machten meine Beine leichte Probleme, genau wie beim letzten Mal, entlang am Schienbein. Aber seit ich vor ungefähr 1 1/2 Wochen begann meine Beine mit Voltaren Salbe und abends mit einem Wärmekissen zu behandeln, wird es zusehends besser. Oder es ist tatsächlich die Hilfe von anbol-loges, welches wir nun seit 2 Wochen regelmäßig nehmen.  Eigentlich kann es aber keine Wirkung von anabol-loges sein,  nach so einem Zeitraum, daher gehe ich mal nicht unbedingt davon aus. Fest steht aber, dass ich bis einschließlich heute,  fast keine Probleme mehr habe. Bis zum heutigen Tag lief ich in dem Monat April 62 KM. Das heißt, wenn ich noch 7 KM Lauf, habe ich meinen bisherigen Rekord geknackt. Die meisten KM waren , seitdem ich laufe, 69 KM in einem Monat. Immer haute mich irgendwas (meistens meine Beine) zurück. Nun kann ich sagen, habe ich den Anfang bestimmt geschafft und bin ab jetzt garantiert endlich mal richtig dabei. Ich bin so glücklich, dass es endlich mal so läuft.


Seit dem 30. März führe ich ein ausführlicheres Lauf-Tagebuch bei AOL, indem ich regelmäßig auch über meine Trainingseinheiten berichte. Über unsere Homepage findet ihr auch eine Verknüpfung zu diesem Tagebuch. Somit wird hier unsere Homepage nicht so überfüllt !!!


Seitdem es immer besser klappt mit meinem Training und ich immer Laufsüchtiger werde, kommen mir sogar so Gedanken, wie mal an einem Halbmarathon bzw. an einem Marathon teilzunehmen, obwohl ich vor ca. 1 Woche noch gesagt habe, nie im Leben einen Marathon, das ist für mich unvorstellbar. Aber seit Roland am Sonntag an dem Marathon teilnahm und ich diese Atmosphäre Hautnah mitbekam, juckt es mir schon in den Händen (Füßen). Vielleicht starte ich ja im nächsten Jahr, gemeinsam mit Roland doch meinen ersten Marathon. Aber dann natürlich auch den Ruhrmarathon, der durch unsere Heimat führt !!!

 

Ab dem 12.04.2005 laufe ich nach einem 10 KM Trainingsplan, der auf 60 Minuten über 12 Wochen ausgerichtet ist. Dieser Plan soll mir helfen, meine Zeit auf 10 KM zu verbessern. Mein erstes Ziel ist am 01.05.2005, den 10 KM Wettkampf "Rund um den Kemnader See" . Somit habe ich dann an zwei 10 KM-Wettkämpfe teilgenommen, bevor ich nach den 12 Wochen-Traingsplan, dann meine Bestzeit laufe (hoffe ich).

 

4. Volkslauf " Rund um den Kemnader See " / 01. Mai 2005 / 10 KM

 

Mein 1er Wettkampf mit meinem Schatz am Start, aber beide liefen allein!

 

Am 20. April meldeten wir uns für den 10 KM Wettkampf "Rund um den Kemnader See" an. Eigentlich haben wir den Horster Lauf am 30.04. vorgesehen, aber da wir nichts tolles zu dem Lauf im Internet u.s.w. gesehen haben, haben wir uns kurzfristig doch zu dem Kemnader See-Lauf entschieden. Es soll eine ganz flache Strecke sein sowie  jeder Kilometer beschildert sein soll. Ich freue mich schon heute auf diesen Lauf !!! Mein Ziel ist es, zumindest die Zeit vom Silvesterlauf zu schaffen, bzw. sie leicht zu verbessern. Gerne würde ich eine Zeit unter 1:02:00 schaffen, aber das wird man sehen, wie viel ich jetzt seit Mitte März an Kondition wieder aufbauen konnte, nach meiner langen Trainingspause. 
Dieser Wettkampf wird der erste sein, an dem ich gemeinsam mit Roland am Start stehe, aber beide die eigene Geschwindigkeit laufen. Und Roland selbstverständlich weiter vorne am Start als ich steht, ansonsten mache ich mir Feinde, wenn ich den ganz schnellen den Weg versperre!!

 

Heute war es soweit!!! Die Sonne schien schon wunderbar, als wir um 6:30 Uhr aufstanden, aber leider schien sie bis zum Starschuss schon so extrem, dass es zum Laufen (vor allem für einen Wettkampf) zu warm war. Fast die ganze Streck durchlief man die pure Sonne und es war einfach nur tödlich, denn Schatten bot diese Strecke fast kaum. "Viel zu heiß"! Auch mit einer Wasserstelle bei KM 5, kam man bei diesem Wetter nicht gut hin. Ich hätte mir schon 1-2 Wasserstellen mehr gewünscht. Bis KM 5 lief ich eine Zeit von 30:31 Std./ Min. (eine Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 6 Minuten pro KM), aber ab da war einfach die Luft raus. Ich befürchtete sogar einmal, dass ich es gar nicht schaffen würde. Bei KM 5 nahm ich direkt zwei Becher Tee von der Verpflegungsstelle und nahm sie im Schritttempo zu mir. Danach ging es mir besser, aber trotzdem bekam ich bei ca. KM 7 erneut einen Absacker, sodass ich ein paar Meter ging um mich ein wenig zu regenerieren.

 

Am Ende schaffte ich es dann, mit einer Zeit von 1:03:24 Std./ Min./ Sek., den Zielbereich zu durchlaufen. Durch Roland, der sich ca. 300 - 400 Meter vor dem Zielbereich gestellt hat, bekam ich noch einmal einen kleinen Schub, sodass ich noch ein paar Sekunden schneller wurde.


Aber im allgemeinen kann man sagen, auch wenn es kaum Publikum, zu wenig Verpflegungsstellen oder kein tolles Rahmenprogramm gab, allein wegen der herrlichen Strecke, mit einer wunderschönen Sicht über den See, fast die gesamte Strecke, wird der Lauf um so attraktiver. Eins steht fest, diesen Lauf möchte ich nächstes Jahr wieder machen, wenn auch vielleicht nur als Trainingseinheit, denn nächstes Jahr möchte ich gerne den Ruhrmarathon mitmachen, der ja 14 Tage später wäre. Aber ob ich es schaffe bis nächstes Jahr, muss man mal erst abwarten. Es ist aber mein Ziel !!!

 

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de