13. Düsseldorfer Brückenlauf

 

9. Wettkampf

 

Laufzeit 1:02:18

 

Platz 975 von 1109 Teilnehmer

 

Platz 34 in Altersklasse

 

Hier ist bereits mein nächstes Ziel !!!!!

 

Ein 10 KM Lauf !!! Nachdem ich nun seit dem 01.05. kein 10 KM - Lauf mehr hatte und mein Trainingsplan eigentlich für nächste Woche einen 10 KM - Lauf vorgesehen hat, habe ich mich spontan für den 13. Düsseldorfer Brückenlauf angemeldet.

 

Hier soll ich laut Trainingsplan eigentlich die 60 Minuten laufen, aber daran glaube ich noch nicht ganz. Ich werde mir auch diesmal nur als Ziel setzen, dort einen Wettkampf zu laufen und mich ein wenig zu verbessern.

 

Eine zeitliche Vorgabe mache ich mir diesmal nicht, denn man weiß nie wie nächste Woche das Wetter sein wird und sollte es wieder so heiß sein, weiß ich schon heute, damit habe ich dann zu kämpfen. Also gehe ich ganz locker dort dran und sage mir, zur Not ist es wie eine Tempoeinheit zu sehen. Ich werde mich zwar genauso gut vorbereiten, wie für alle anderen Läufe auch, mit Ernährung und Trinken u.s.w., aber wie gesagt, eine zeitliches Ziel setzte ich mir nicht, außer mich nicht zu verschlechtern.

 

Das wird dann der zweite Lauf sein, an dem Roland und ich gleichzeitig teilnehmen, aber jeder seine eigene Geschwindigkeit läuft. Aber da ich ja viel langsamer bin als er, habe ich den Vorteil, dass er dann im Zielbereich auf mich wartet, so als wäre er gar nicht gelaufen. Er hat dadurch nur den Nachteil, dass auf ihn keiner im Zielbereich wartet und das ist schade, aber nun ja, so ist es, wenn beide den gleichen Lauf laufen und beide das eigene Tempo.

 

 

13. Düsseldorfer Brückenlauf / 26. Juni 2005 / 10 KM

 

Hurra - Hurra, die persönliche Bestzeit ist da:

 

Heute war die Freude groß, bzw. ist immer noch groß. Ich habe es geschafft, heute bei meinem dritten 10-KM-LAUF, meine neue persönliche Bestzeit zu knacken. Auch wenn ich vorher nicht so ganz auf Bestzeit bedacht war, so kann man doch sagen, spätestens ab dem Starschuss hat man doch die Hoffnung und läuft mit diesem Ziel.

 

Es war eine toller Lauf !! Man muss zwar sagen, dass die Strecke durch ihre Anstiege an den Rhein-Brücken (welche man ja 2 x bestreiten muss) sehr anspruchsvoll ist und die Temperaturen bei ca. 20 Grad auch nicht die beste Lauftemperatur war, aber durch den leichten kühlen Wind, welchen man ja meist am Wasser hat, habe ich persönlich das Wetter nicht so ganz hart empfunden.

 

Ich habe heute super geschafft meine Kraft gut einzuteilen und darüber freue ich mich bald mehr, als über die Zeit. Ich nahm bei KM 4 meinen Gel-Ship und bei KM 7 einen Power-Gel sowie 15 Minuten vor dem Start einen Riegel von Isostar. Das war genau richtig und gut und es gab mir genau die Kraft die ich benötigte. Auf der Strecke selbst, waren zwei Wasser-Versorgungen, dadurch benötigte man eigentlich keine eigenen Getränke und somit hatte ich meinen Gürtel eigentlich umsonst mit. Dadurch dass man ja zwei Runden zu bestreiten hatte, hatte man somit 4 mal (inkl. Ziel) eine Anlaufstelle, an der man sich mit Getränke versorgen konnte. Mit der Anzahl der Läufer, war es der größte Lauf, an dem ich teilgenommen habe.


Das beste vor allem ist, dass ich zwei mal versucht habe, meine Zeit auf 5 KM zu knacken und heute eine Zwischenzeit bei KM 5 von 30:13 (Min.,Sek.) hatte. Das ist somit meine zweitbeste Zeit auf dieser Distanz. Und wenn ich nicht meine Kraft für 10 KM hätte einteilen müssen, wäre ich ja den letzten KM schneller geworden und hätte somit Bestzeit gehabt. Aber na ja, leider kann ich diese Zeit ja nicht als Zeit auf 5 KM sehen, da es ja ein 10er-Lauf war. Aber ich brauche mich nicht ärgern, ich habe ja auch so Bestzeit. Der letzte KM war übrigens mein bester KM, mit einer Zeit von 5:47 (Min.;Sek.). Mehr zu den Zwischenzeiten auf mein AOL Tagebuch.


Roland stand im Zielbereich und gab mir für die letzten paar Hundert Meter noch mal ein bisschen Kraft um noch einmal Gas zu geben. Das tut immer wieder gut !!

 

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de