Biegerparklauf Duisburg

 

105. Wettkampf

 

Laufzeit 0:24:04

 

Platz 60 von 99 Teilnehmer

 

Platz 2 von 8 in AK

 

Frauenwertung: Platz 13 von 27



12. November 2011 / Biegerparklauf Duisburg / 5 KM


Knapp daneben ist auch vorbei !!!!!


Geplant war eine sub 24 Minuten. Bei
traumhaftem Wetter, ging es um kurz vor 12:00 Uhr ab in Richtung Duisburg. Der
Himmel strahlend blau, die Sonne knallte wie im Sommer, nur dass sie eben nicht
mehr die Kraft besitzt. Die Temperatur war mit 12 Grad absolut ideal - finde
ich. Nur ganz wenig Wind - so dass man echt nicht meckern kann. Absolut
perfekt, um alles zu geben.

Die Veranstaltung ist immer wieder schön. Klein, familiär und alles läuft
irgendwie ruhig und relaxt ab. Auch vom Teilnehmerfeld (meist so um die 100 -
heute exakt 99) genau richtig.

Die Strecke ist ein Rundkurs von 2,5 KM. Bei der 5 KM Distanz also zwei Mal zu
durchlaufen. Zwischen KM 1 und 2 sowie von 3 nach 4 ist eine kleine Rampe,
sonst kann man sagen, eine schnelle flache Strecke.

Genau das richtige, um zum Saisonende noch einmal Gas zu geben.

Nach der Anmeldung, spazierte Roland und ich einmal bis ca. KM 1, um einmal die
Strecke zu checken, obwohl wir ja nicht zum ersten Mal vor Ort waren. Da es
aber schon ein paar Jährchen her ist, muss man ja mal sehen, ob alles noch so
ist, wie man es kennt :-)

Anschließend ging es zum umziehen und gemeinsam liefen wir locker eine Runde
ein. Die Zeit passte perfekt, so dass wir nur wenige Minuten vor dem
Startschuss an der Startlinie waren. Auch hier merkt man, wie ruhig und relaxt
alle sind. ca. 3 bis 4 Minuten vor dem Startschuss, suchen sich die meisten
erst ihren Startplatz.

Da die Duisburger Vereine gut vertreten waren, wählte ich einen Startplatz ein
wenig weiter hinten, obwohl hier keine Chipmessung ist. Ich wollte aber erstens
die ganzen schnellen nicht im Wege stehen und zweitens auch behutsam starten.

Der Startschuss fiel und spontan dachte ich "Fehlentscheidung".
Behutsam starten ist ja ok, aber man sollte auch starten, wenn der Startschuss
gegeben wird. Also das ging mir dann zu behutsam. Es dauert ein paar Meter, bis
ich mein tatsächliches Tempo aufnehmen kann. Da ich direkt einige einsammelte,
war klar, dass ich doch ein wenig zu weit hinten stand. Aber egal, bei so einem
kleinen Feld, findet man dann ja doch schnell ins Tempo.

KM 1 zeigte mir meine Uhr 4:46 Minuten. Geplant war eigentlich 4:45 bis
4:47/km. Also alles im Soll. Da ich aber sehr zäh gestartet bin, war klar, dass
ich irgendwo aber auch ein wenig zu flott war, denn die verlorenen Sekunden am
Start waren ja direkt aufgeholt.

Als ich zwischen KM 1 und 2 diese kleine Rampe passierte kam ich noch recht gut
dort hoch, worüber ich erstaunt war. Hier verlor ich nur 3 Sekunden, so dass KM
2 mit einer Pace von 4:49 immer noch gut war.

Beim nächsten KM durchläuft man den Streckenpunkt, wo auch der Startschuss
gegeben wird. Hier stehen einige Zuschauer und schicken die Teilnehmer alle in
die nächste Runde. Publikum beflügelt ja eigentlich und zusätzlich geht es
hier auch ein wenig abwärts, doch trotzdem laufe ich hier nur 4:51 Minuten
(warum auch immer). Obwohl ich nun einen weiteren KM leicht über meine Vorgabe
lief, dachte ich - noch ist alles drin.

Noch lief ich nicht am Limit und es waren nur noch 2 KM. Doch leider hatte ich
auch noch einmal diese doofe kleine Rampe vor mir. Kam ich in der ersten Runde
noch erstaunt gut dort hoch, so kam es mir in der zweiten Runde vor, als ob ich
dort hoch walkte. Hier verlor ich ein paar Sekunden zu viel. Für diesen KM
benötigte ich nun 4:55 Minuten.

Hier kann man sagen, habe ich meine verfehlten 5 Sekunden verloren.

Direkt nach diesem Streckenabschnitt konnte ich komischerweise das
Tempo wieder erhöhen.

 Ich checkte irgendwo meine evtl. Zielzeit und wollte unbedingt mein Ziel
erreichen. Ich rannte was das Zeug hielt, dachte immer nur, nur noch diesen
einen KM und gab alles was noch ging.

Bevor es auf den Sportplatz in Richtung Ziel ging motiviert mich noch einmal
mein Schatz - ich sollte mir noch meinen Vordermann packen :-) Obwohl ich das
Tempo super anziehen konnte, mit 4:43 Minuten diesen KM beendete, packte ich
weder meinen Vordermann noch meine sub 24. Mir fehlten exakt 5 Sekunden :-)
Obwohl ich mir hier eine neue PB erlief und den 2. Platz in meiner AK
erreichte, so kann ich mich nicht wirklich freuen, weil mich diese doofen 5
Sekunden ärgern.

Zur Belohnung gab es aber trotzdem wieder viele Leckerlie`s :-)  

Eigentlich war Anfang Dezember ein 10er WK beim Nikolauslauf Dülmen geplant,
aber nun steht fest, dass ich mich evtl. doch für die 5 KM Distanz entscheide,
um noch einmal mein Glück zu versuchen. Dafür allerdings muss noch einmal das
Wetter mitspielen. Sollte bis dahin der Winter eingebrochen sein, muss mein
Vorhaben bis ins neue Jahr verschoben werden. Die 5 Sekunden sollten doch wohl
drin sein :-)

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de