Nikolauslauf TSG Dülmen

 

58. Wettkampf

 

Laufzeit 52:02

 

Platz 115 von 234 Teilnehmer

 

 Platz 1 in AK

 

Frauenwertung: Platz 5 von 54 

 

 

Nikolauslauf TSG Dülmen / 06. Dezember 2008 / 10 KM

 

Eine tolle Veranstaltung mit einem großen Erfolg

 

" Der Straßenlauf für den guten Zweck! "

 

Nachdem ich letzte Woche am Baldeneysee zwar eine PB erreicht hatte, mich aber schon beim warm laufen KO gefühlt hatte, stand fest, es war nicht mein Tag. Mein Gefühl sagte mir, dass ich mehr kann und ich wollte es noch in diesem Jahr bestätigt haben. Roland kam spontan mit der Idee, am Nikolauslauf in Dülmen teilzunehmen. Wir kannten die Veranstaltung, da Roland dort schon gelaufen ist. Alles hatten wir als TOP Veranstaltung im Gedächtnis. Also stand für mich sofort fest, dass dieser Lauf gebucht ist, solange die Gesundheit und das Wetter mitspielt. Da beides perfekt war, machten wir uns heute auf dem Weg. Ich war ein Nervenbündel, vor lauter Nervosität. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so aufgeregt war ´:-) So ist es, wenn man mit einem Ziel, zu einer Veranstaltung fährt.

 

Vor Ort angekommen, waren wir zuerst einmal, von der einmaligen Kuchenecke überwältigt. Die sprengt jeden Rahmen und wir waren schon bei vielen Veranstaltungen dabei!! Da wir schon zwei Mal vor Ort waren und einmal Pech hatten und kein Kuchen mehr da war, bis Roland im Ziel war, stand für uns fest, dass wir uns Kuchen reservieren. Gesagt getan, kurz entschlossen - parkten wir unser Kuchen in unser Auto :-) Eben schnell als Nachmeldung angemeldet und noch einen kurzen Check up der Strecke. Das war auch gut so, denn schnell entdeckten wir, dass diese wohl geändert war, im Vergleich wie wir sie durch Roland`s Lauf in Erinnerung hatten. Damals waren über die 10 KM 2 Runden zu laufen. Jetzt sind es 4 Runden. Zuerst schreckte mich das ab, denn von Runden laufen beim WK, halte ich eigentlich nicht viel, doch heute hatte ich richtig Spaß dabei. So konnte ich alle 2,5 KM meinen Schatz sehen :-) Heute fieberte mir als Groupie entgegen :-) Irgendwie ist es psychisch eine gute Sache, wenn man einen Groupie am Streckenrand hat!

 

Start und Ziel, war wie damals noch auf dem Sportplatz. Da hier keine Chippmessung war, stellte ich mich ziemlich weit nach vorne, um nicht etliche Sekunden zu verschenken. Nach dem Startschuss hieß es erst, mehr als eine Runde über den Platz und dann ab durch das Marathontor auf die Strecke. Der Startschuss fiel, das Feld bewegt sich schnell und ich kam hier schnell weg. Kein durchwuseln wie letzte Woche in Essen. Die Tartanbahn hilft natürlich auch ungemein, ein schnelles Tempo zu laufen und es nicht zu spüren. KM 1 stand dann natürlich 4:53 Minuten. Viel zu schnell.

 

Geplant war so ca. 5:10 Minuten. Egal - komischerweise fühlte ich mich heute trotz des schnelleren Starts nicht so KO wie letzte Woche. Ab KM 2 pendelte ich mich dann auf eine ziemlich geleichmäßige Pace ein und es fühlte sich gut an. So bei ca. KM 2 stand dann auch schon das erste Mal mein Schatz und es ging schon fast in die zweite Runde. Hier empfand ich jede Runde irgendwie relativ schwer. Ich lief und lief meine KM locker, die Runden gingen schnell an mir vorbei und ab KM 7 wurde es dann doch ziemlich schwer. Aber bei KM 7 kann man damit Leben :-) Ich träumte davon, in der letzten Runde noch ein paar Sekunden raus zu holen und bei KM 8 sah es sogar so aus als könnte es so gerade eben eine 51:xx werden, doch leider war auf dem letzten KM doch die Luft raus.

 

Als ich auf den Sportplatz einbog, meinte ich noch richtig schnell geworden zu sein, doch negativ - das war nur mein Empfinden. Mit einer Zielzeit von 52:02 Minuten überquerte ich dann die Ziellinie! Schade, um 3 Sekunden habe ich dann doch noch die 51:xx verhauen!! Aber egal, ich bin richtig stolz und freue mich, hier meine 2. Chance genutzt zu haben. Mein Platzierung ist heute das ge..... überhaupt:

 

5. Frau von 54 im Gesamteinlauf / 1. PLATZ in der W 35 / 115. Platz von 234 Teilnehmer gesamt!!

 

Was will Frau mehr? Für den 1. Platz in der Altersklasse gab es keine Siegerehrung, da dieser Lauf ein Spendenlauf an krebskranke Kinder ist. Der Erlös geht komplett als Spende weg :-)) Somit kann man sich noch mehr freuen!!! Die Kinder haben von einer Spende mehr, als ich von einem Pokal. Der 1. Platz bleibt mir auch ohne Siegerehrung :-)

 

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de