Der Weg zu meinem 1. Marathon !!

 

Hier möchte ich als Erinnerungen, den Weg zu meinem 1. Marathon festhalten!

 

Als Roland und ich im Jahre 2004 mit dem Laufen begann, war alles noch nicht so ernst und ehrgeizig wie heute. Wir eierten ziellos hier durch den Wittringer Wald und freuten uns über jeden Meter, den wir laufend zurück legten. Mit alten schlabberigen Joggerhosen legten wir die ersten paar hundert Meter hinter uns. Doch schnell bemerkten wir, dass es nicht das richtige war. Wir machten uns durch zahlreiche Bücher schlau und legten uns richtige Funktionswäsche zu. So war es schon viel besser.

 

Die Monate vergingen und wir waren regelmäßig auf der Laufstrecke. Wir entwickelten uns immer weiter und somit wurden aus Meter dann auch Kilometer. Man las viel über die Pulsuhren und war ganz fasziniert davon. Also mußte auch so eine Uhr her, damit man wichtige Daten festhalten konnte. Mit 260 gelaufenen Kilometern und 5 Wettkämpfe, beendete ich dann das Jahr 2004 und war ganz stolz. Beim Coesfelder Citylauf belegte ich sogar mit 29:35 Minuten einmal den 1. Platz in meiner AK über die Distanz 5 KM  Mit großem Stolz stand ich auf dem Treppchen und bekam meinen 1. Pokal, in meinem bisherigen Leben. Das Jahr 2005 begann. Die Kilometer wurden mehr und ich zog mir viele Verletzungen zu.

 

Oft mußte ich pausieren und ich wurde immer wieder zurück geworfen. Aber ich hatte Spaß am Laufen und blieb eisern. Immer wieder ging es nach der Genesung weiter. Und es hat sich gelohnt. Mit insgesamt 1081 gelaufenen Kilometern und 9 Wettkämpfen ging auch dieses Jahr vorüber. Bis zum Ende des Jahres habe ich mich so gesteigert, dass ich die 10 KM sogar unter 1 Stunden schaffte und entschied mich zu meinem 1 HM. Auch dieses Ziel habe ich gemeinsam mit Roland geschafft. Mit 2:10:42 Minuten überquerten wir beim Emmericher Adventslauf die Ziellinie. Boh 21,095 KM wurden also aus ein paar hundert Meter !!! An solch eine Fitness hätte ich zu Beginn nie gedacht. Es war ein wirklich schöner Lauf. Meine ersten Eindrücke waren durchaus positiv.

 

Ich bekam immer größere Freude an lange Distanzen und somit folgten dann im Jahr 2006 die nächsten 6 Wettkämpfe über die Halbmarathon-Distanz. Leider liefen nicht alle so glatt und positiv, wie der erste. Auch negative Erfahrungen über diese Distanz entmutigten mich aber nicht für lange Zeit. Ich lief und lief und lief. Es macht einfach nur Spaß und ich bin absolut süchtig nach jedem Kilometer. Meine Beine gewöhnten sich von Monat zu Monat immer mehr an diesen Sport und somit machte es auch immer mehr Freude.

 

Die Entwicklung stieg und in diesem Jahr lief ich somit insgesamt 1492 KM und 15 Wettkämpfe. Bis zum Ende des Jahre hatte ich über alle Distanzen (5KM, 10 KM und HM) meine persönliche Bestzeit stehen. Übrigens: Unsere Laufschuhe und unsere Funktionswäsche nahm deutlich zu. Mittlerweile haben wir schon extra 2 kleine Sideboards, nur für unsere Laufwäsche. Auch eine gute Pulsuhr legten wir uns zu. Mit Sensor, damit man immer genau weiß, wie viel man gelaufen ist.

 

Immer öfter spekulierte ich damit, einen Marathon zu laufen. Meinen 1. Marathon. 42,195 KM soll ich laufen ? Lange stellte ich mir diese Frage. Roland traute sich schon viel eher und lief bereits schon mehrere Male einen Marathon. Immer war ich dabei und unterstütze ihn. Ich jedoch hatte zwar schon Interesse, aber die Angst war zu groß. Doch in Oktober 2006 war ich dann so weit. Ich wollte es !

 

Ich entschied mich ernsthaft und begann sofort, mein Training zu steigern, damit die Belastungen langsam höher geht und ich nicht wieder durch eine Verletzung zurück geworfen werde. Alles lief wunderbar. Auch die höheren Kilometer machten meine Beine mit. Manchmal gab es das ein oder andere Zwicken, doch ernsthaft pausieren gab es nicht mehr. Klar nach manch einem Training war kühlen oder salben notwendig, aber es war nichts Ernstes mehr.

 

In Februar 2007 stieg ich mit einer neuen PB auf 10 KM in meinen Trainingsplan für den Marathon ein. Mein erster Trainingsplan für einen ganzen Marathon ! Wow, nie hätte ich das gedacht ! Mein Ziel war immer, erst einen Marathon zu laufen, wenn ich diesen unter 5 Stunden laufen kann. Und dieses Ziel habe ich mir nun auch gesetzt. Das dürfte anhand der PB realistisch sein. Hamburg wir kommen !

 

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de