Johanneslauf-Lette (4.Lauf Streiflichter Laufserie)

  

82. Wettkampf

  

Laufzeit 51:39

  

Platz ?? von ?? Teilnehmer

  

Platz 3 von 10 in AK

  

Frauenwertung: Platz ?? von ??

29. Mai 2010 / Johanneslauf Lette / 10 KM

 

Zwei Wettkämpfe an einem Wochenende


Gestern ging es ebenfalls mit Ciaron - in Richtung Lette. Bei sonnigen -
ca. 23 Grad wäre ich auch ganz gerne auf unsere Terasse geblieben und
hätte es mir gemütlich gemacht :-) Aber dieser Lauf gehört zur
Streiflichter Laufserie, also aufraffen und los :-) Irgendwie war ich
total nervös. 2 Wettkämpfe hintereinander läuft man ja nicht alle Tage
*grins* Ich fühlte mich zwar gut erholt, von dem 5er einen Tag zuvor,
doch ich wusste ja nicht, wie ich mich bei einem Tempolauf über 10 KM
fühlen sollte. Noch dazu plötzlich wieder so ein tolles Wetter. Damit
komme ich ja auch nicht so gut zurecht. Sonne und Laufen - na ja ...

Vor Ort angekommen waren wir überrascht wie voll es dort war. Wir dachten
schon " Oh Gott, wollen die alle beim 10er starten"? Aber es waren wohl
sehr viele auch wegen der Kinderläufe und dem 5er vor Ort. 

Alles ging problemlos und schneller als man gucken konnte, waren wir auch
schon gemeinsam beim einlaufen. Wir entschieden uns, ein Stück - von der
Strecke abzulaufen, da man nicht sehr viele Info`s darüber gefunden
hatte. Außer, dass man 2 Runden zu laufen hatte, wusste man nichts.
Nachdem es durch eine kurze Wohnsiedlung über die Felder ging, musste
man sich sehr konzentrieren. Die Strecke war ziemlich mitgenommen und
immer wieder waren große Schlaglöcher. Von dort wechselte die Strecke,
auf einen Feldweg, der nur in zwei schmale Wege und teilweise durch Sand
zu belaufen war. Wir waren bis hierher nicht sehr begeistert. Es war
nicht schön zu laufen. Noch dazu die Sonne :-) Später aber verlief die
Strecke über Asphalt. Zwischen KM 4 und 5 sowie 9 und 10 ( da zwei
Runden ) hieß es erneut durch einen Waldabschnitt, der ziemlich sandig
und schwierig zu laufen war. 

Trotz der nicht leicht zu laufenden
Strecke, freute ich mich, als es in die zweite Runde ging. Es war zwar
schwierig zu laufen, aber ich fand es dann doch schön :-) Das Feld war
schnell auseinandergezogen und ich lief ziemlich allein. 

Obwohl es nur 10 KM waren, freute ich mich auf die erste Getränkestation, als
es in die 2. Runde ging. Zwei Schlucke getrunken, den Rest hinten ins
Shirt und weiter. Selbst später bei ( ich weiß nicht genau- ca. KM 7,5 )
gönnte ich mir sogar einen 2. Becher. Die Sonne gab ihr bestes und ohne
Erfrischung hätte ich alt ausgesehen :-) 

Immer wieder kontrollierte ich meine KM-Zeiten, da ich gerne eine Zeit unter 52
Minuten laufen wollte. Es klappte ziemlich gleichmäßig. Die ganze Zeit
lag ich voll im Soll. Doch bei KM 7 wurden die KM ziemlich zäh und
schwer. Jetzt wollte ich es aber trotzdem durchziehen und kämpfte mich
durch. Es klappte und ich hielt mein Tempo. Laufen ist doch immer wieder
Kopfsache! 

Mit einer Zielzeit von 51:39 erreichte ich völlig KO
die Ziellinie! Wieder erreichte ich heute den 3. Platz in der
Altersklasse. 

Die Siegerehrung dort war allerdings eine
Katstrophe. Alles völlig durcheinander und chaotisch. Sie zog sich so in
die Länge, dass fast niemand mehr vor Ort war. 

Ansonsten muss ich sagen - gefiel es mir sehr gut. Schwer aber völlig zufrieden!

P.S.: Sorry, dass das der selbe Bericht ist, wie in
meinem Laufblog, aber der Badezimmerumbau klaut mir so viel Zeit, dass
die Schreiberei ein wenig auf der Strecke bleibt!

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de