Emscher-Nachttriathlon Nordsternpark Gelsenkirchen -Staffel-

Das Thema in den letzten Wochen auf der Arbeit war eindeutig der Emscher-Nachttriathlon. Mein Arbeitgeber hat diese Veranstaltung zusammen mit dem Triathlon-Verein Witten auf die Beine gestellt. Ein tolles Event vor einer tollen Kulisse. Der Nordsternpark war in den 90ziger Jahre Schauplatz der Bundesgartenschau, direkt gelegen am Rhein-Herne-Kanal mit seinem Amphit-Theater.

Eine Staffel ist schon etwas ganz anderes. Hier kämpft man zusammen für ein gemeinsames Ziel - da will man auch nicht das schwächste Glied in der Reihe sein. Holger war unser Schwimmkandidat, Klaus fuhr Rad und ich war der Schlussläufer. Bei einen 5 km-Trainingslauf in Wittringen erreichte ich eine Zeit von 23:58 Min. ! So in etwa stellte ich mir auch hier meine Zeit vor.

Schon sehr früh waren Angelika im Amphit-Theater und schauten uns das Vorprogramm an. Nervosität pur - aber nicht nur bei mir, sondern bei allen. Nachdem wir gemeinsam unseren Chip abgeholt hatten, ging es für uns in die Wechselzone. Holger startete als erster für uns im kalten Rhein-Herne-Kanal. Fünfhundert Meter waren zu schwimmen und anschließend ging es eine steile Rampe hoch in die Wechselzone. Nunmehr fing es auch an leicht zu regnen. Holger war überraschend sehr schnell und brachte uns auf den zwischenzeitlichen 5. Platz. Völlig erschöpf übergab er den Chip an Claus.

Claus hatte nicht wie andere Top-Athleten eine "Rennmaschine" sonder ein ganz normales Touring-Rad. Trotzdem konnte er ganz gut mithalten auf die 20 km-Distanz und brachte uns sogar noch einen Platz nach vorne auf Platz 4. Nun war ich dran - dreimal ging es durch den Nordsternpark, was auch hieß: 3 mal durchs Amphit-Theater. Gänsehaut-Feeling bei jedem Durchlaufen. 5.000 Zuschauer hautnah feuerten einen an. Man wurde automatisch schneller. Der Nachteil: Danach ging es jedes Mal eine kleine Rampe hoch und kostete Kraft. Mittlerweile wurde es dunkel und nun wurde es einem Nachttriathlon auch gerecht. Die Trainingszeit konnte ich ich in keinster Weise erreichen, jedoch noch einen Platz gut machen: 3. Platz für uns von insgesamt 14 Staffeln. Ein toller Erfolg für uns 3, damit hatten wir nicht gerechnet.

Auch wenn meine Zeit nur eine 24:39 Min. war, so war es doch ein Wahnsinns-Erlebnis.

7. Wettkampf Datum Distanz Zeit Geamtplatz AK-Platz
  11.09.2004 5 km 24:39 Min. 3. Staffel von 14  

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de