Roruper Abendlauf Dülmen

Nach dem Lauf in Duisburg waren die Schmerzen im Knie erneut wieder da. Zwar gelang der 80 Minuten-Lauf am Montag noch klasse, so musste ich das 8 x 4 Minuten-Wechselspiel bereits nach der Hälfte wegen Schmerzen aufgeben. Auch die Tage danach schmerzte das Bein. Mein Ziel deshalb in Rorup wurde somit korrigiert: Unter 1 Stunde ! Das Wetter am Freitagnachmittag war grausig. Die Fahrt nach Dülmen schon im strömenden Regen und man konnte sich nicht vorstellen, dass der Wettkampf überhaupt stattfindet. Selbst beim Einlaufen goss es wie aus Eimern. Angelika versteckte sich mit ihrem Schirm unter einen Baum. Der erste Kilometer war viel schneller als meine Vorgabe: 5:10 Min. - erwartet hatte ich eine 5:40 Min. Aus dem Starkregen wurde nun ein Graupelschauer.

Die Strecke in Rorup ist asphaltiert und sehr schön zu laufen. Jedoch geht es über die Felder immer leicht auf und ab. Trotzdem konnte ich das Tempo gleichmässig halten und lag bei der Zwischenzeit bei Km 5 knapp über 26 Minuten. Sofort kam Hoffnung und Euphorie auf, unter 54 Minuten zu bleiben. Bei km 7 ein Stimmungsnest: Ein einer Scheune war "Big Fete" mit Musik und Pavillonstände. Die vielen Anfeuerungsrufe brachten hier richtige Gänsehaut-Stimmung. Ab km 8 gab ich noch einmal richtig Gas. Ich hielt mich an Läufern, die leicht das Tempo anzogen und als es wieder Richtung Sportplatz ging auf die letzten 1.500 m, konnte ich sogar noch 5 Läufer überholen. Angelika war völlig überrascht, das ich so früh schon in Richtung Ziel war, stellte den Fotoapparat in der Hektik auf Video statt auf Foto. Zielspurt - mein erster Zehner war geschafft und für eine Premiere in einer sehr guten 51:23 Min. ! Da konnte man sich anschließend auch mal eine Currywurst gönnen.

3. Wettkampf Datum Distanz Zeit Geamtplatz AK-Platz
  09.07.2004 10 km 51:23 Min. 152. von 276 Finisher 32. von 45

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de