51. Schloßparklauf Essen-Borbeck

Einen Tag nach dem Coesfelder Citylauf absolvierte ich meinen wöchentlich "langen" Trainingslauf. Diesmal hatte ich mich gut vorbereitet. Genügend zu trinken sowie Fitness-Riegel sollten ein Schlappmachen verhindern. Siehe da, ich war schnell (fürs Training eigentlich schon bald zu schnell) und hatte keine konditionellen bzw. körperlichen Probleme. Mein Vorgaben waren: 1. Trinken nach ca. 30 Minuten, Fitness-Riegel nach 60 Minuten! Klappte prima! Trotzdem fühle ich mich momentan schlapp - waren die letzten Wochen doch ein wenig zu viel ?

Der Schloßparklauf in Essen-Borbeck stand an. 6 Runden waren zu Lauf und das auf eine Distanz von 10 Kilometer. Nicht gerade attraktiv, aber für die Zuschauer besonders interessant. Die Strecke durch den Schloßark war teilweise gut profiliert. Nach ca. 400 Metern gab es einen kräftigen Anstieg, nach ca. 1.100 m nochmal ein kleiner - naja und diese musste man natürlich 6 mal bewältigen. Das war kräfteaufreibend und nach der letzten Runde qülte man sich nur noch. An manchen Stellen war die Strecke matschig, an einer wurde sie sogar von einem Bach (Quelle) überspült. Trotzdem lief ich erneut persönliche Bestzeit mit 47:34 Min. Mit der Platzierung war ich nicht ganz zufrieden, aber man musste auch bedenken das einige starke Läufer am Start waren. Tja und zusätzlich bin ich der Meinung, einiger Läufer sind nur 5 Runden gelaufen. Einigen kann man nichtmals einen Vorwurf machen, denn die Info war hier sehr schlecht.  Wenn diese Anstiege nicht gewesen wären, was wäre das für eine Zeit geworden ? Aber man kann nunmal nicht immer flach laufen.

Für Anfänger würde ich diesen Lauf nur bedingt empfehlen, denn das Profil ist eher für Läufer die schon einige Monate diesen Sport betreiben.

Organisatorisch gab es einige Mängel. Nicht nur bei der Anmeldung - jeder Teilnehmer musste auf eine Quittung warten - wofür auch auch immer. Meine Voranmeldung lag auch nicht vor und beim Start hörte keinen Menschenseele in meinen Bereich das ein Startschuss fiel. Und so riesig war nunmal das Starterfeld auch nicht. Auch Die Siegerehrung verlief völlig durcheinander und sehr spät. Die Kuchen und Würstchenstände wurden so schnell abgebaut, eher als man die Urkunde erhielt. Einige Fehler, die die Organisatoren ändern sollten, sonst verlieren sie an Teilnehmern, auf einer doch schon schönen Strecke. Dank an meine Chefin, die es sich neben ließ, vorbei kam, mich anfeuerte und Angelika am heutigen Tage als "Groupie" vertrat.

10. Wettkampf Datum Distanz Zeit Geamtplatz AK-Platz
  23.10.2004 10 km 47:34 Min. 69. von 114 Finisher  

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de