Dülmener Abendlauf

Keine Ahnung was in mir steckt: Halsschmerzen, die Nase läuft zwischendurch und ein Schmerz der vom Hals ausgehend bis zum Ohr fast geht. Lymphdrüsen? Ansonsten fühle ich mich eigentlich pudelwohl. 
Vatertag: Andere gehen "saufen", ich ging "laufen"! Heute lief es richtig gut: Kemnade war scheinbar doch eine Woche zu früh. Ich schätze heute wäre ich eine wesentlich bessere Zeit gelaufen. Der 20 Kilometer-Lauf in einem Schnitt von 5:40 Min. je Kilometer war ohne große Anstrengung von mir zu bewältigen. Auch die darauffolgenden Läufe funktionierten gut. Die Regeneration nach dem Marathon ist abgeschlossen, jetzt gehe ich neue Ziele und fühle ich in einer guten Form. Zwischenzeitlich habe ich auch meinen Trainingsplan für den Essen-Marathon im Oktober aufgestellt. Ab Mitte Juli beginnt das intensive Training, gezielt auf eine Zeit um die 3:30 Stunden. Ein harter Trainingsplan, aber machbar!

Die Schwellung der Lymphdrüsen ließ nach, dafür scheint rechtzeitig die Sehne am linken Fuß gereizt zu sein. Auch das linke Knie schmerzt. Verdammt! Es lief die Woche über so hervorragend und so kurz vor dem Wettkampf taucht erneut ein Problem auf. Jetzt schont man sich die ganze Zeit und quält sich erneut mit einer Verletzung.

Erneut persönliche Bestzeit !!


Voltaren hat wieder geholfen: Beim Einlaufen schmerzte zwar die Sehne und das Knie noch, aber es hielt sich in Grenzen. Wie beim Nikolauslauf war der Start im Stadion des TSG Dülmen. Als ich so manchen Läufer bzw. Läuferin im kleinen Starterfeld sah, dachte ich: "Da landest Du ganz hinten"! Athletische Typen vom Format "Den 5er nehme ich als Tempotraining"! So war auch der Start: Die Spitzenläufer rasten sofort auf und davon. Ich fand meinen Rhythmus erst bei Kilometer 2. Hier überholte ich in diesem kleinen Läuferfeld 5 Teilnehmer. Es lief gut, obwohl ich erneut keine Kilometermarkierung auf der Strasse fand. Die letzten 150 Meter gab ich noch einmal richtig Gas, was zum Teil auch daran lag das das Publikum einen euphorisch ins Ziel "klatschte". So konnte ich meine persönliche Bestzeit um 28 Sekunden verbessern, was vergleichsmäßig auf so eine kurze Strecke eigentlich schon Welten sind. Die Cafeteria, auf die ich mich so gefreut hatte, wegen dem leckeren Kuchen hatte natürlich geschlossen. So musste ich mit einem Pommes vorlieb nehmen. Na ja, besser als gar nichts. 

22. Wettkampf Datum Distanz Zeit Geamtplatz AK-Platz
  13.05.2005 5 km 21:38 Min. 30. von 60  

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de