Blumensaat-Gedächtnislauf Tusem Essen

Dumme Gedanken an der 5 km-Matte kosten 39er Zeit !!
Abschluss-Zehner 2009: Flache Pendelstrecke am Baldeneysee, an meiner Lieblings-Trainingsstrecke.  Nach dem Biegerparklauf ein Angriff auf die Pb von Leverkusen. Beim Mittwoch-Training probierte ich die neuen Einlagen von den "Fussexperten" aus. Diese sollten gegen den Senk- und Spreizfuss sein sowie die Ferse schonen. Schon beim betrachten der Einlagen kam Skeptik auf: Wo soll hier denn die schonende Pelotte sein ? Beim Laufen kam es einen so vor als ob man gar keine Einlage in den Schuhe hätte. Ergebnis nachher: Das linke Knie schmerzt! Ob dies jetzt von diesen Einlagen kam, will ich momentan gar nicht erst ausprobieren, diese kommen zunächst erstmal wieder in den Schrank und bleiben dort auch die nächste Zeit.
Ideales Laufwetter: Trocken, Temperaturen um die 4 Grad, jedoch bei mir auch Wetter wo mir die Nase läuft und ich Tempo am spucken bin, weil ich schlecht Luft bekomme.


Ein großes Teilnehmerfeld, aber da Chipmessung brauchen sich auch die Langsameren keine Gedanken machen das sie Zeit verlieren. Tusem Essen hat wieder ein gute Veranstaltung auf die Beine gestellt. Gut organisiert, kein Parkplatzproblem, schnelle Nachmeldung, Duschen und Umkleiden nicht weit von Start und Ziel. Es gibt nichts zu bemängeln. Nach dem Start ging es vom Hardenbergufer in Richtung Haus Scheppen entlang am Baldeneysee. Im nächsten Jahr werde ich ab Sommer dort für meinen Herbstmarathon trainieren. Nach dem Start dauerte es zwar ein wenig bis man sich frei laufen konnte, aber nicht verwunderlich bei so einen großen Teilnehmerfeld. Neben mir "Kullerauge", die beim Malteser Sommernachtslauf kurz hinter mir ins Ziel kam. Sie hatte heute einen Tempomacher dabei, der mächtig anzog. Nach 2 km lag ich bei 7:50, Kullerauge zog an mir vorbei, was mich ehrlich gesagt verwunderte. Der Tempomacher machte wirklich Druck! Kilometer 3 11:49 Min. und sie entfernte sich.

 

Es ging an Haus Scheppen vorbei, wo heute kaum eine Menschenseele anzutreffen war - schade. Km 4 bei 15:50 und ich schloss an sie wieder auf. Mein Ziel war eine Pb und an eine 39er Zeit glaubte ich auch jetzt nicht wirklich. Kurz am Wendepunkt wurde dann Kullerauge wesentlich langsamer und ich konnte sie überholen. Chipmessung bei 5: 19:51 Min. ! 9 Sekunden Puffer für eine 39er Zeit - das ist auf jeden Fall heute nicht drin. Der 6. Kilometer ebenfalls in 4:00 Min. , km 7 in 4:02 Min.! Anstatt jetzt zu denken: Dreh nochmal auf - waren meine Gedanken: Du bleibst unter 41 Minuten, halt das Tempo! Innerlich hatte ich die 39er-Zeit schon an der Matte abgeschrieben. Hier fehlte der Glauben an mir selbst. Trotz Rotzer- und Spuckerei verlor ich nicht sonderlich viel und freute mich über meine persönliche Bestzeit. Als ich aber auf den letzten Kilometer auf die Uhr schaute, merkte ich das heute sogar mehr drin war. Eben Kopfsache - dumm gedacht - dumm die Chance vertan. 8 Sekunden über so eine magische Grenze ist ärgerlich, aber auch sicher Ansporn für nächstes Jahr. Es war auch eine gute Bestätigung für die Biegerpark-Zeit von vor 2 Wochen. "Kullerauge" kam kurz hinter mir ins Ziel. Superleistung! Nachdem ich Angelika die letzten Meter noch ins Ziel begleitete trafen wir auch noch Hennes, der sich auf den Halbmarathon vorbereitete. Was wir in letzter Zeit nicht im Forum oder per persönlicher Message bequasseln konnten, versuchten wir jetzt in so kurzer Zeit, das sich unser Gespräch überschlug ! Aber nächstes Mal, wenn wir gemeinsam starten, nehmen wir uns mehr Zeit dafür !! Viele Grüsse an Hennes !!! War nett Dich wieder zu treffen.

91. Wettkampf Datum Distanz Zeit Geamtplatz AK-Platz
  29.11.2008 10 km 40:07 Min. 63. von 504  

Kilometer

Splits

KM 0 - 5

19:51 Min.

KM 5 - 10

20:16 Min.

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de