Coole Platzierung
Wieder einmal war Leverkusen einer der Saisonhöhepunkte !! Auch wenn die Strecke zu den schwierigsten Halbmarathon-Strecken zählt, die ich bisher gelaufen bin, so macht es immer wieder Spaß. Zielzeit sollte zumindest eine 1:36 Std. ! Naja, man sagt das immer so, im Kopf hat man so oder so immer andere Vorstellungen. Erstmal abwarten wie es läuft. Letztlich ist es sehr gut gelaufen, obwohl ich ehrlich sagen muss - auf den letzten Kilometern hat mir die Kraft gefehlt das Tempo, was ich zunächst einschlug, einzuhalten. Trotzdem: Was will ich mehr ? Schneller als ich vorhatte, zudem ist es mein 3. schnellster Halbmarathon gewesen und zu guter letzt, ist die Strecke stark profiliert. Da kann man den Zeitverlust auf den letzten Kilometern verschmerzen. Die letzten Wochen konnte ich kaum richtig auf Tempo trainieren, da hatte ich ehrlich gesagt mit einer langsameren Zeit gerechnet. Am meisten freue ich mich jedoch über die coole Platzierung: 148. von 2.136, die ins Ziel gekommen sind! Darauf jetzt erstmal eine Portion Pommes :-)


Nach meiner Venlo-Zeit stand ich im Startblock "bis 1:30 Std." und ich fragte mich: Was willst Du eigentlich hier ? Mit diesen athletischen und dünnen Spargeltarzanen kannst Du Dich nicht vergleichen! Der Vorteil in diesem Startblock war jedoch: Man stand vor den Staffelläufern und hatte so den großen Vorteil schnell wegzukommen. So war es auch: Schon nach ein paar Meter war "freies Laufen" angesagt, trotz über 2.000 Teilnehmern. Die ersten 5 Kilometer hieß es wie gewohnt, langsam aber stetig, bergauf. Wer hier zu Anfang überdreht, den haut es zum Schluss um. Die Temperaturen waren auch o.k., da hatten wir hier schon in den vergangenen Jahren viel schlimmeres erlebt. Nach 5 Kilometern hieß die Durchschnittszeit: 21:45 Min.! 46 Sekunden langsamer als der 5 km-Splitt in Venlo. Es deutete sich also schon an das ich wesentlich langsamer sein werde. immer wieder kleine Stimmungsnester und es machte wieder richtig Spaß hier zu laufen. Der zweite 5-Km-Splitt war ein wenig schneller und ich war zunächst zuversichtlich an die 1:31/32 zu kommen. Es war letztlich ein wenig zu euphorisch und blauäugig so zu denken. Spätestens nach Kilometer 15 fehlte mir einfach die Kraft das Tempo zu halten und ich zollte auch Tribut für mein Anfangstempo. Die letzten Wochen bzw. Monate sind scheinbar doch nicht so einfach wegzudenken, wie ich meinte. Egal ! Letztlich war es wieder ein toller Lauf und auch für das nächste Jahr ist der Termin für Leverkusen reserviert. Was jedoch wieder mal totale Dummheit war: Erschöpft und Gels hinten in der Gesäßtasche - aber keins genommen. 


Umso mehr konnte ich mich über Angelikas tolle Leistung freuen. Ein so hügeliger Halbmarathon mit einigen knackigen Anstiegen und sie meistert das in einer Bestzeit. Toll !! Wie mit der Currywurst damals habe ich die Klappe ein wenig zu voll genommen und laufe somit mit ihr in Frankfurt :-)
Ich hoffe bis dahin bekomme ich meine Fuss-Probleme in Griff und wir können diesen Lauf genießen!
In der Vorbereitung werden wir einige lange Läufe gemeinsam bestreiten und trotz intensiven Trainings möchte ich zwischendurch den einen oder anderen Wettkampf auf den Unter-Distanzen absolvieren. Alle Läufer sind Schwätzer und wer weiß, vielleicht bekomme ich ja wirklich irgendwann den Dreh noch mal in meinen Tempo einen Marathon zu bestreiten. Momentan denke ich jedoch nicht so.
Der Lauf in Leverkusen hat so viel Spaß gemacht, dass ich mich entschlossen habe noch ein paar Wettkämpfe einzustreuen. Das soll mich wieder an mein Tempo vom Jahresanfang heranbringen. Somit plane ich in Rorup zum ersten Mal einen Halbmarathon. Danach gehts in den Urlaub nach Bayern und für August sind die Wettkämpfe in Köln und Hamminkeln gebucht.

 

 

82. Wettkampf Datum Distanz Zeit Geamtplatz AK-Platz
  08.06.2008 Halbmarathon 1:33:04 Std. 148. von 2.136 34. von 380
Spalte 1 Spalte 2

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de