22. Biegerparklauf Duisburg

 

Wie auch schon im letzten Jahr waren wieder die Topläufer vom ASV Duisburg und LC Duisburg am Start. In der Ergebnisliste tauchten unter den ersten 25 fast ausschließlich ASV-Läufer auf. Beim Start ging es nach einer halben Sportplatz-Runde durch den Biggerpark. Manchmal ein wenig hügelig, aber mittlerweile macht mir das nichts mehr aus. Ganz im Gegenteil, ich finde es besser als eine flache Strecke durch eine Innenstadt. Die ersten Kilometer konnte ich gut das Tempo halten. Nach 5 Kilometern jedoch kam mir die zuvor genommene Banane regelrecht hoch und mir wurde übel. Hatte ich eigentlich noch nie bei einem Wettkampf. Umso ätzender waren die nächsten Streckenabschnitte, wo ich mir dachte, gleich gibst das Frühstück in die Büsche. Ab Kilometer 7,5 beruhigte sich mein Magen und ich durfte trotz dieses Hänger eine gute Zeit erwarten. Das die letzten Wochen wirklich viel Kraft gekostet haben merkte ich im letzten Streckenabschnitt: Ein richtiges Beschleunigen war nicht mehr drin. Trotzdem verbesserte ich meine PB um 15 Sekunden gegenüber den Lauf in Bottrop vor 14 Tagen. Im Ziel gab es warmen Zitronentee, der bei diesen Temperaturen richtig gut tat! Wie schon im letzten Jahr waren natürlich ruckizucki alle Läufer vom ASV und LC verschwunden. Sie wussten schon warum!!! Denn die Urkundenausgabe dauerte genauso lange wie damals. Obwohl wir uns vorgenommen hatten uns diese zuzuschicken, hatten wir die Hoffnung das es diesmal eher klappen würde. Von Wegen !!!! Egal !!! Erneute Bestzeit über 10 KM, da brauch man sich über so was nicht ärgern.
Somit sind für dieses Jahr die Zehner abgeschlossen! Der nächste Zehner wird sicherlich erst im April 2007 stattfinden. Mal sehen wie fit ich bis dahin bin !!! :-) 

53. Wettkampf Datum Distanz Zeit Geamtplatz AK-Platz
  18.11.2006 10 km 42:26 Min. 47. von 136  

Wenn sich diese Diagnose bestätigt ist das ein Armutszeugnis für alle Ärzte wo ich war! Am späten Donnerstag abend düsten zu Addi wegen neuer Laufschuhe für Angelika. Ich berichtete ihm von meinen Problemen in der Wade. Nachdem er einen Abdruck machte, kurz alles vermesste - kam er zu einem eindeutigen Urteil: "Du hast einen ausgerenkten Wirbel!". Eindeutig !!! Keiner der Ärzte hatte bisher dies in Erwägung gezogen. Wenn man genau überlegt erklärt dies die Kreuzschmerzen die ich im August/September hatte! Der ausgerenkte Wirbel belastete mein rechtes Bein zu einseitig das die Schmerzen in der Wade und Achillessehne die Folge waren. Addi meint, nachdem ich den Wirbel wieder eingerenkt habe, würden die Schmerzen rucki-zucki verschwinden. Jetzt habe ich einen Termin beim Ex-Schalke-Profi Matthias Schipper, der den Wirbel wieder eingerenkt. Wenn das die Ursache ist.......das wäre der absolute Hammer !!
Das Bein wurde übrings so einseitig belastet das mein "linker" Laufschuh total verschlissen ist obwohl er erst rund 600 Kilometer hinter sich hat
.

 

Originelle Geschenkideen für die ganze Familie unter

www.filz-und-stoff.de